Mediziner: Kooperationen

Ärztliche Kooperationsformen: Umfassende Beratung durch KWM LAW

Die Entwicklungen im Gesundheitsmarkt der letzten Jahre führen zu einer Veränderung der bestehenden Praxislandschaft. Stagnierende Honorareinnahmen bei steigenden Praxiskosten tragen ebenso dazu bei, wie die bestehende Chance, aufgrund sinnvoller, individuell abgestimmter Zusammenarbeit Synergien wirtschaftlich zu nutzen.

Das Themenfeld der ärztlichen Kooperationsformen ist komplex. KWM LAW berät Sie gerne umfassend zu Ihren Möglichkeiten und betreut Sie im gesamten rechtlichen Prozess.

Welche ärztlichen Kooperationsformen gibt es?

Die medizinische Zusammenarbeit kann viele Formen annehmen, je nach den besonderen Bedürfnissen der beteiligten Parteien. Ärztliche Kooperationen setzen oft ein enges Zusammenwirken zwischen den verbundenen Leistungserbringern voraus und können eine gute Möglichkeit sein, den Patienten eine bessere Versorgung zu bieten und gleichzeitig die Profitabilität zu verbessern. Doch wo Potenzial ist, gibt es auch Risiken: Um Konflikte zwischen den Leistungserbringern zu vermeiden, lohnt es sich, sich rechtlich umfassend beraten zu lassen – die richtige Kooperationsform und ausgewogene Regelungen können Konflikte und Risiken vermeiden, bevor sie entstehen.

Ärztliche Kooperationsformen im Überblick:

  • Praxisgemeinschaft: In einer Praxisgemeinschaft teilen Ärzte Räumlichkeiten, Geräte und Personal. Im Gegensatz zur Berufsausübungsgemeinschaft oder Gemeinschaftspraxis erfolgt die Berufsausübung der beteiligten Personen nicht gemeinsam.
  • BAG (Berufsausübungsgemeinschaft) / Gemeinschaftspraxis: Bei der Berufsausübungsgemeinschaft (früher Gemeinschaftspraxis) üben mehrere Ärzte ihren Beruf gemeinsam aus. Es gibt also einen gemeinsamen Patientenstamm. Die Tätigkeit wird im Regelfall als Gesellschaft, meistens als Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) ausgeübt.
  • MVZ (medizinisches Versorgungszentrum): Medizinisches Versorgungszentren sind eigenständige Leistungserbringer. Ursprünglich für die fachübergreifende Erbringung von ärztlichen Leistungen gedacht, gibt es heute eine Vielzahl von Situationen, in denen ein MVZ für die beteiligten Ärzte eine attraktive Gestaltung bietet. In dieser ärztlichwn Kooperationsform sind die Ärzte entweder selbstständig oder Angestellte des MVZ. Erfahren Sie hier mehr über die Gründung eines MVZ. 
  • Praxisnetze: Ein Praxisnetz ist ein regionaler Zusammenschluss von Vertragsärzten unterschiedlicher Fachrichtungen. Es dient besonders der wohnortnahen und ambulanten medizinischen Versorgung. 
  • Anstellung: Selbstständige Ärzte können Kollegen in ihrer Praxis anstellen und beschäftigen.
  • Jobsharing: Beim Jobsharing wird ein Vertragsarztsitz zwischen zwei Ärzten geteilt.

So kann Ihnen KWM LAW bei der Wahl und der Gestaltung ärztlicher Kooperationsformen helfen

Als Berater an Ihrer Seite entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Kooperationskonzepte, die mit den berufs- und vertragsarztrechtlichen Vorgaben in Einklang stehen. Wir wissen, was zulässig ist – und wann es sinnvoll ist. Durch unsere langjährige Erfahrung kennen wir die Kniffe, die Trends und Besonderheiten der Kooperationsformen. Durch unsere bundesweite Tätigkeit haben wir viel Erfahrung mit allen Zulassungsausschüssen und den jeweiligen Besonderheiten.

KWM LAW: Kanzlei für Medizinrecht

Profitieren Sie von den Vorteilen mit KWM LAW

KWM LAW ist eine der führenden Anwaltskanzleien für Leistungserbringer im medizinischen Bereich. Wir bieten unseren Mandantinnen und Mandanten Beratung durch unsere Vielzahl von Experten, die sich auf die unterschiedlichen und komplexen Themengebiete des Medizinrechts sowie ärztliche Kooperationsformen spezialisiert haben.

Unsere Dienstleistungen im Bereich der ärztlichen Kooperationsformen umfassen Rechtsberatung und -vertretung, Vertragsverhandlungen und -gestaltung, Unterstützung beim Risikomanagement und Streitbeilegungen. Wir bieten Ihnen unter anderem auch Beratung zu medizinischen Regulierungs- und Compliance-Fragen und Datenschutz. Dank unserer umfassenden Kenntnisse der Medizinbranche können wir Ihnen helfen, die Komplexität eines jeden ärztlichen Kooperationsprojekts zu bewältigen. Unser Team aus erfahrenen Anwälten ist bereit, Sie bei der Gründung einer passenden ärztlichen Kooperationsform zu unterstützen, die Ihren Bedürfnissen entspricht. 

Ihre Vorteile mit KWM Law:

Nehmen Sie noch heute Kontakt mit uns auf, um mehr darüber zu erfahren, wie wir Sie bei der Zusammenarbeit an innovativen Lösungen unterstützen können.

Kontaktieren Sie uns